Willkommen im "Einfach Lexikon". Das ist ein Lexikon in einfacher Sprache.

Dachse

Aus Einfach Lexikon - Erklären in einfacher Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dachse leben im Wald.
Auf dem Kopf haben sie schwarz-weiße Streifen.

Dachse haben am Kopf schwarz-weiße Streifen.
Daran kann man sie gut erkennen.
Die Schnauze sieht ein bisschen aus wie bei den Schweinen.
Sie haben kurze Beine.
Damit können sie gut Höhlen buddeln und hinein kriechen.

Dachse leben im Wald.
Sie mögen aber auch Orte mit Sträuchern.
Sie bauen ihre Höhlen an einem Abhang.
Sie bauen mehrere Stockwerke und viele Eingänge und Ausgänge.
So haben sie immer frische Luft und können bei Gefahr fliehen.
In den Wohnraum legen sie Laub und Moos.

Dachse sind Raubtiere.
Sie fressen Regenwürmer, Käfer und Insekten.
Sie fressen auch kleine Säugetiere wie Mäuse, Maulwürfe oder junge Wild-Kaninchen.
Sie fressen sogar junge Igel.
Dachse fressen aber auch Pflanzen: Getreide, viele Arten von Samen, Eicheln und Wurzeln.
Auch Beeren aus einem Garten oder Obst von Bauern mögen sie gerne.

Dachse leben in Gruppen zusammen.
Sie pflegen ihr Fell mit der Schnauze oder mit den Vorder-Pfoten.
Das macht auch einer beim anderen.

Bei den Dachsen gibt es meistens Zwillinge oder Drillinge.
Es gibt also zwei oder drei Babys.
Jedes Baby ist etwa so schwer wie eine Tafel Schokolade.
Sie saugen Milch bei der Mutter. Sie gehören also zu den Säugetieren.



Mehr über „Dachse“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.