Willkommen im "Einfach Lexikon". Das ist ein Lexikon in einfacher Sprache.

Eisenbahn

Aus Einfach Lexikon - Erklären in einfacher Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Museum steht vorne eine der ersten Lokomotiven
Hinten steht ein moderner ICE.

Mit der Eisenbahn kommt man von einem Bahnhof zu einem anderen.
Oft denkt man beim Wort Eisenbahn an die Züge.
Die bestehen aus einer Lok und Waggons.
Die Eisenbahn hat ihren Namen von den Schienen.
Auf den Schienen fährt sie.
Die Schienen sind vor allem aus Eisen.

Eine richtige Eisenbahn für alle gab es zum ersten Mal vor ungefähr 200 Jahren in Großbritannien.
Zehn Jahre später fuhr die erste Eisenbahn in Deutschland.
Bald gab es immer mehr Strecken.
Die erste Eisenbahn in der Schweiz war die Spanisch-Brötli-Bahn.
Sie fuhr von Zürich nach Baden.
Mit der Eisenbahn war man fünfmal so schnell wie mit der Pferde-Kutsche.
Die Kutsche war vorher das schnellste Fahrzeug auf dem Land.

Die Eisenbahnen fuhren erst mit Dampf-Lokomotiven.
Dann wechselten die Loks auf Diesel-Motoren oder Strom für den Antrieb.
Mit der Zeit hatten immer mehr Menschen ein Auto.
Auch gab es irgendwann Flugzeuge.
Deshalb wurde wieder weniger mit der Bahn gefahren.
Aber die Eisenbahn ist immer noch eines der wichtigsten Verkehrsmittel.
Die Bahn ist auch besser für die Umwelt als das Auto.



Mehr über „Eisenbahn“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.