Willkommen im "Einfach Lexikon". Das ist ein Lexikon in einfacher Sprache.

Helgoland

Aus Einfach Lexikon - Erklären in einfacher Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche
So sieht Helgoland von oben aus.

Helgoland ist eine deutsche Insel in der Nordsee.
Sie ist weiter vom Festland entfernt als alle anderen Inseln.
Bis Helgoland muss man 40 Kilometer mit dem Schiff fahren oder fliegen.

Bis vor etwa 130 Jahren gehörte Helgoland noch zu [[Großbritannien]
Davor gehörte Helgoland zu Dänemark.

Die Insel Helgoland ist sehr klein.
Eine Wanderung rund um sie herum dauert nur etwa zwei Stunden.
In der Nähe befindet sich eine noch kleinere Insel mit dem Namen Düne.

Auf Helgoland wohnen etwa tausend Personen.
Ungefähr 300-mal so viele Menschen kommen jedes Jahr als Urlauber dorthin.
Die meisten fahren mit dem Schiff nach Helgoland.
Dann bleiben sie ein paar Stunden und nehmen dann das Boot zurück.

Auf Helgoland wird es auch im Winter nicht so kalt wie im Rest von Deutschland.
Das ist bei vielen Inseln so, die weit im Meer liegen.
Es bläst zwar oft ein kalter Wind.
Aber es liegt nur ganz selten Schnee.
Die Luft ist sehr sauber.

Autos dürfen auf Helgoland nicht fahren.
Nur die Polizei hat ein Auto.

Auf Helgoland leben sehr viele Arten von Vögeln.
Am Strand trifft man auch auf Robben und Seehunde.



Mehr über „Helgoland“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.