Willkommen im "Einfach Lexikon". Das ist ein Lexikon in einfacher Sprache.

Nagetiere

Aus Einfach Lexikon - Erklären in einfacher Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alle Nagetiere haben vorne vier besonders große und scharfe Zähne.

Nagetiere sind Säugetiere.
Sie alle haben vorne vier besondere Nage-Zähne:
Zwei sitzen in der Mitte oben und zwei in der Mitte unten.
Diese Nagezähne wachsen immer nach.
Sie nutzen sich nämlich ständig ab.

Mit den Nagezähnen knacken die Nagetiere Nüsse.
Das kann man sich gut beim Eichhörnchen anschauen.
Nagetiere fällen mit den Nagezähnen auch Bäume, so wie etwa die Biber.
Sie graben damit auch Höhlen in die Erde.

Der Schädel der Nagetiere ist sehr stark.
Zum Schädel gehören die Knochen am Kopf.
Nagetiere haben auch sehr starke Muskeln zum Kauen.

Nagetiere gibt es fast überall auf der Welt.
Die meisten leben an Land.
Einige leben aber auch im Wasser, wie etwa der Biber.

Alle Nagetiere haben ein Fell.
Einige haben Stacheln, wie etwa die Stachelschweine.
Damit schützen sie sich vor ihren Feinden.

Die meisten Nagetiere fressen Pflanzen.
Die meisten von ihnen können sogar Holz verdauen.
Nur wenige Nagetiere fressen auch Fleisch.

Zu den Nagetieren gehören:
Eichhörnchen, Murmeltiere, Biber, Mäuse, Ratten, Hasen, Hamster, Meerschweinchen, Chinchillas, Stachelschweine und viele ähnliche Tiere.



Mehr über „Nagetiere“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.