MiniKlexikon.de ist das große Kinder-Lexikon für Lese-Anfänger.
Hier gibt es schon mehr als 900 Artikel von A wie Aal bis Z wie Zoo.

Nahrungskette

Aus Einfach Lexikon - Erklären in einfacher Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Beispiel für eine Nahrungskette:
Adler fressen Schlangen.
Die Schlange hat eine Maus gefressen.
Die Maus hat ein Insekt gefressen.
Das Insekt hat ein Blatt gefressen.

Die meisten Lebe-Wesen fressen andere Lebe-Wesen.
Sie werden auch selber gefressen.
Das nennt man eine Nahrungs-Kette.

Es gibt zum Beispiel kleine Krebse, die fressen Algen.
Fische fressen die kleinen Krebse.
Fisch-Reiher fressen die Fische.
Wölfe fressen die Reiher.
Das hängt alles hintereinander, wie die Perlen an einer Kette.
Deshalb spricht man auch von der Nahrungskette.

Der Mensch steht am Ende der Nahrungskette.
Er isst viele Pflanzen und Tiere.
Der Mensch selbst wird aber nicht gefressen.

Die Nahrungskette gehört zur Natur.
Es gab sie schon immer.

Es gibt damit aber auch Probleme:
Eine Alge bekommt auch Gift aus dem Wasser.
Die Krebse fressen dann das Gift mit.
Die Fische fressen die Krebse mit ihrem Gift.
Der Mensch am Schluss sammelt alles Gift auf.

Die Menschen sollten deshalb die Umwelt gut schützen.
Sie sollten die Umwelt nicht ver-schmutzen.
Am Ende ist dies nämlich schlecht für die Menschen selbst.



Das MiniKlexikon ist wie eine Mini-Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Nahrungskette“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.