Das MiniKlexikon ist das große Kinder-Lexikon für Lese-Anfänger.
Weißt du, was Früh-Jahrs-Blüher sind? Schau doch mal hier!

Nest

Aus Einfach Lexikon - Erklären in einfacher Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das ist ein Vogelnest.
Dieses hier hat ein Amsel-Paar gebaut.

Ein Nest haben Tiere gebaut.
In diesem Bau schläft ein Tier.
Manchmal lebt es darin wie wir Menschen in unserer Wohnung.
Viele Tiere ziehen ihre Jungen in einem Nest auf.
Vor allem die Vögel machen das so.
Die Mutter legt ihre Eier in das Nest.
Sie brütet dann die Eier aus.
Manchmal hilft der Vogel-Vater auch mit.

Vögel bauen ihre Nester oft in Bäume.
Ihre Feinde kommen dann nicht so gut an die Eier heran.
Auch die Jungtiere sind so besser geschützt.
Wasservögel bauen ihre Nester am Ufer.
Manchmal bauen sie auch eine schwimmende Inseln aus Ästen.
Spechte und viele andere Vögel bauen ihre Nester in Baumhöhlen.

Säugetiere graben oft Höhlen für ihre Nester.
Das tun zum Beispiel Füchse oder die Dachse.
Die Nester der Biber sind zum Schutz so angelegt, dass die Eltern und auch die Feinde durch das Wasser schwimmen müssen, um ins Nest zu gelangen.

Insekten bauen besondere Nester.
Die Bienen und die Wespen bauen Waben mit sechs Ecken.
Viele Ameisen bauen Hügel.
Die meisten Reptilien graben ein Loch in den Sand.
Sie lassen ihre Eier dort von der Wärme der Sonne ausbrüten.

Manche Tiere bauen ein Nest nur, um darin zu schlafen.
Das tun zum Beispiel die Gorillas und die Orang-Utans. Diese Affen bauen sich sogar für jede Nacht ein neues Nest.



Das MiniKlexikon ist wie eine Mini-Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Nest“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.