Willkommen im "Einfach Lexikon". Das ist ein Lexikon in einfacher Sprache.

Schnecken

Aus Einfach Lexikon - Erklären in einfacher Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Weinberg-Schnecke ist bei uns die bekannteste Schnecke mit einem Haus.
Auf den Fühlern sieht man einen dunklen Punkt.
Das sind die Augen.

Schnecken sind Weichtiere.
Sie können im Wasser und auch an Land leben.
An Land kriechen sie langsam und hinterlassen eine Spur aus Schleim.
Auf diesem Schleim rutschen sie voran.
An Land gibt es Nackt-Schnecken und Schnecken mit Haus.
Man nennt sie Gehäuse-Schnecken.

Die Schnecken mit Haus tragen ein kleines Haus mit sich herum.
Das ist wie bei der Schale von Muscheln.
In dem Haus können sich die Schnecken verstecken.
So können sie auch einen kalten Winter besser aushalten.
Auch wenn es sehr trocken ist, ziehen sie sich in ihr Gehäuse zurück.

Schnecken gibt es auf der ganzen Welt.
Sogar in den Meeren der Arktis und der Antarktis leben Schnecken.

Alle Schnecken haben Fühler.
Aber nur einige haben Augen.
Mit den Augen können sie hell und dunkel unterscheiden.
Die Augen sitzen als schwarze Punkte oben auf den Fühlern.

Schnecken können nichts hören.
Aber die Land-Schnecken können sehr gut riechen.



Mehr über „Schnecken“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.