MiniKlexikon.de ist das große Kinder-Lexikon für Lese-Anfänger.
Hier gibt es schon mehr als 900 Artikel von A wie Aal bis Z wie Zoo.

Schwäne

Aus Einfach Lexikon - Erklären in einfacher Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche
Es gibt verschiedene Arten von Schwänen.
Bei uns kennt man den Höcker-Schwan am besten.

Schwäne sind große Vögel.
Sie können gut schwimmen und weit fliegen.
Die meisten erwachsenen Tier sine rein weiß.
Die Jung-Tiere sind grau-braun.

Es gibt auf der Welt verschiedene Arten von Schwänen.
Sie sind nahe verwandt mit den Enten und den Gänsen.

Schwäne haben einen langen Hals.
Damit können sie gut Pflanzen vom Grund fressen.
Das tun sie, wenn sie auf dem Wasser schwimmen.

Auch auf dem Land ernähren sie sich von Pflanzen.
Dazu kommen wenige Wasser-Insekten, Weich-Tiere wie Schnecken, kleine Fische und Amphibien.

Bei uns sehen wir vor allem den Höcker-Schwan.
Ein Eltern-Paar bleibt ein Leben lang zusammen.

Für die Eier bauen Höcker-Schwäne ein Nest.
Das benutzen sie immer wieder.
Das Männchen sammelt Zweige und reicht sie dem Weibchen.
Das Weibchen baut das Nest.

Innen gibt es ein Polster mit weichen Pflanzen.
Dann rupft sich das Weibchen einen Teil seiner eigenen Daunen aus.
Es braucht also seine weichsten Federn für die Polsterung.

Die meisten Weibchen legen vier bis sechs Eier.
Es können aber bis zu elf Eier werden.
Das Weibchen brütet die Eier allein aus.
Das dauert knapp sechs Wochen.
Beide Eltern ziehen dann die Jungtiere auf.
Manchmal nehmen sie die Jungen Huckepack auf den Rücken.




Das MiniKlexikon ist wie eine Mini-Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Schwäne“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.