Das MiniKlexikon ist das große Kinder-Lexikon für Lese-Anfänger.
Weißt du, was Früh-Jahrs-Blüher sind? Schau doch mal hier!

Sowjetunion

Aus Einfach Lexikon - Erklären in einfacher Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Sowjetunion war einmal das größte Land der Erde.
Sie ist hier grün ein-gezeichnet.

Die Sowjetunion war ein Staat, also ein Land.
Es lag im Osten Europas und in Asien.
Der volle Name lautete: Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken.
Abgekürzt sagte man UdSSR.

Die Sowjetunion entstand nach dem Ersten Weltkrieg.
Es gab sie von 1922 bis 1991.
Der Kern war Russland.
Rund herum lagen viele andere Gebiete.

In der Sowjetunion herrschte der Kommunismus.
Alle wichtigen Dinge sollten also allen Menschen gehören.

Im Zweiten Weltkrieg gewann die Sowjetunion zusammen mit anderen Staaten.
Sie gewann gegen Deutschland und seine Freunde.
Dadurch war die Sowjetunion sehr mächtig geworden.
Sie hatte viele Länder Ost-Europas erobert.
Die wurden jetzt alle kommunistisch regiert.

In den Jahren nach 1980 gab es aber immer mehr Probleme in der Wirtschaft.
Die Menschen wurden immer ärmer und unzufriedener.

Im Jahr 1985 wurde Michail Gorbatschow der Chef der Sowjetunion.
Er wollte eine bessere Wirtschaft.
Es wollte auch, dass der einzelne Mensch mehr zu sagen hat.
Das nennt man Demokratie.

Bald darauf zerfiel die Sowjetunion.
Es gab viele einzelne Staaten.



Das MiniKlexikon ist wie eine Mini-Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Sowjetunion“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.