Willkommen im "Einfach Lexikon". Das ist ein Lexikon in einfacher Sprache.

Fahrrad

Aus Einfach Lexikon - Erklären in einfacher Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Fahrrad hat sich im Laufe der Zeit sehr verändert.

Das Fahrrad ist ein Fahrzeug.
Es wird oft nur durch unsere Muskel angetrieben.
Es gibt aber auch Fahrräder mit Elektro-Antrieb.

Ein Fahrrad besteht meistens aus zwei Rädern, einem Sattel zum Sitzen und einem Lenker.
Zusammengehalten wird das alles durch einen Rahmen aus Rohren.
Dieser Rahmen ist normalerweise aus Metall.

Zwei Pedale bewegen eine Kette.
Die Kette setzt dann das hintere Rad in Bewegung.
Das Vorderrad ist mit einem Lenker verbunden.
Damit kann man beim Fahren die Richtung bestimmen.

Fürs Auto braucht man einen Führerschein.
Für das Fahrrad braucht man das nicht.
Aber es muss verkehrssicher sein.
Alle Teile am Fahrrad müssen funktionieren.
Besonders wichtig sind die Bremsen und das Licht.
Mit einem Fahrrad-Helm schützt man seinen Kopf bei Unfällen.
Wenn es dunkel ist, zieht man am besten helle Kleidung an.

Manche Straßen haben am Rand einen Radfahrstreifen.
Dann muss man mit dem Fahrrad dort fahren und nicht auf der Straße.
Kinder bis 8 Jahre dürfen nur auf dem Bürgersteig fahren.
Kinder ab 10 Jahren sollen auf der Straße fahren.
Kinder zwischen 8 und 10 können sich das aussuchen.
Das ist aber nicht in jedem Land gleich.



Mehr über „Fahrrad“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.