Willkommen im "Einfach Lexikon". Das ist ein Lexikon in einfacher Sprache.

Regenwurm

Aus Einfach Lexikon - Erklären in einfacher Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das ist ein Regenwurm.
Oben hat er seinen Mund.
Das erkennt man an der dickeren Stelle.

Der Regenwurm ist ein Tier und lebt die meiste Zeit im Erd-Boden.
Niemand weiß so genau, warum er so heißt.
Vielleicht weil er "rege" ist und sich gerne bewegt.
Oder aber weil er bei Regen aus der Erde kommt.
Aber es ist nicht klar warum er das eigentlich macht.
Er kann nämlich auch zwei Tage lang im nassen Boden überleben.
Es gibt sogar Regenwürmer in Seen und Flüssen.

Regenwürmer fressen sich durch die Erde.
Sie ernähren sich von alten und vermoderten Pflanzen.
Damit lockern sie den Boden auf.
Im Winter halten Regenwürmer eine Art Winterschlaf.

Vor 200 Jahren hatte man noch Angst vor Regenwürmern.
Man dachte, sie könnten schädlich sein.
Dabei sind sie sehr gut für den Boden.

Auch Angler nehmen gerne Regenwürmer für den Angel-Haken.
Fische fressen gerne Regenwürmer.
Auch der Maulwurf und einige Vögel wie Stare, Amseln und Drosseln fressen gerne Regenwürmer.



Mehr über „Regenwurm“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.