Das MiniKlexikon ist das große Kinder-Lexikon für Lese-Anfänger.
Weißt du, was Früh-Jahrs-Blüher sind? Schau doch mal hier!

Ziegen

Aus Einfach Lexikon - Erklären in einfacher Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ziegen sind die häufigsten Haustiere.
Die Menschen mögen ihr Fleisch, ihre Milch und ihre Haut.
Daraus machen sie Leder.

Ziegen sind Säugetiere.
Es gibt verschiedene Arten von Ziegen.
Eine davon ist die Wildziege.
Die Menschen haben sie an sich gewöhnt.
So wurde daraus die Hausziege.
Heute gibt es Hausziegen auf vielen Bauernhöfen.

Ziegen leben eher im Gebirge.
Sie können gut Berg-steigen.
Sie fressen auch sehr hartes und trockenes Futter.
Sie sind damit noch genügsamer als Schafe und erst recht genügsamer als Milchkühe.

Das weibliche Tier heißt Ziege oder Geiß.
Das Männchen ist der Bock.
Das Jungtier heißt Ziegenkitz, Ziegenlamm, Zicklein oder Geißlein.
Es gibt das Märchen „Der Wolf und die sieben Geißlein“.
Nach der Geburt trinkt das Ziegenkitz Milch bei seiner Mutter.

Ziegen tragen Hörner.
Bei den Weibchen sind die Hörner kurz und nur etwas gebogen.
Bei den Männchen sind sie stark gebogen und können über einen Meter lang werden.

Viele Bauern halten Ziegen.
Ziegen geben jeden Tag Milch.
Vor allem von den Zicklein isst man gerne das Fleisch.
Ältere Ziegen haben viel Haut.
Daraus kann man gutes Leder machen.
Aus Ziegenleder näht man gerne Jacken.



Das MiniKlexikon ist wie eine Mini-Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Ziegen“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.