Willkommen im "Einfach Lexikon". Das ist ein Lexikon in einfacher Sprache.

Schwalben

Aus Einfach Lexikon - Erklären in einfacher Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Ufer-Schwalbe im Flug.
Ihr Schwanz hat zwei Teile.

Schwalben sind besondere Vögel.
Sie sind nämlich Zugvögel.
Sie verbringen bei uns den Sommer.
Hier haben sie auch ihre Jungen.
Den Winter verbringen sie im Süden, wo es wärmer ist.

Schwalben sind eine Familie von Tieren.
Es gibt davon viele verschiedene Arten.
Bei uns leben die Mehl-Schwalbe, die Rauch-Schwalbe, die Ufer-Schwalbe, die Felsen-Schwalbe und die Rötel-Schwalbe.
Aber das Klima ändert sich.
Deshalb kommen jetzt auch noch weitere Schwalben-Arten zu uns.

Schwalben sind eher kleine Vögel.
Bei einigen Arten ist der Schwanz auffällig:
Er hat zwei Gabeln.
Das sieht etwa so aus, wie wenn wir den Daumen und den Zeigefinger etwas voneinander abspreizen.
Mit den Füßen können sie nicht gut laufen.
Das tun sie aber auch selten.

Schwalben fressen Insekten.
Die jagen sie in der Luft.
Bei gutem Wetter fliegen diese Insekten hoch oben.
Also fliegen auch die Schwalben hoch.
Das ist ein Anzeichen dafür, dass das Wetter noch eine Weile sonnig bleibt.
Fliegen die Insekten tief, dann fliegen auch die Schwalben tief.
Vor allem für die Bauern war es früher wichtig.
Sie wussten dadurch, wie das Wetter des folgenden Tages wird.

Schwalben erkennt man auch gut an ihren Nestern.
Wenn sie ein Nest bauen wollen, wird ihr Speichel klebrig.
Speichel ist die Spucke im Mund.
Damit kleben sie Sand, Lehm oder andere Dinge zusammen und bauen daraus ihre Nester.
Die kleben sie dorthin, wo Katzen oder andere Feinde nicht hinkommen:
An Balken, unter Vordächer und an ähnliche Orte.



Mehr über „Schwalben“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.